Angler Sattelschwein

Das Angler Sattelschwein

Das Angler Sattelschwein

Von dem Angler Sattelschwein gibt es nur noch knapp 100 reinrassige Tiere deutschlandweit. Es steht auf der roten Liste der extrem bedrohten Tiere.
Erfreulicherweise hat sich der Bestand registrierter Zuchttiere in den letzten Jahren nahezu verdoppelt.
 Besonders robust kann es gesund und munter so manchen Unwettern trotzen.
Seit 2008 gehört die Rasse des Angler Sattelschweines zu den schützenswerten Nutztieren auf der Arche des Geschmacks der Slow Food Stiftung!

Auch auf dem Biohof Svensteen werden die kontaktfreudigen Angler Sattelschweine gezüchtet. Um diese alte, robuste, regionale Rasse zu erhalten, bedarf es einer bedachten Zucht und viel öffentlicher Unterstützung. Aus Liebe zu den Tieren dürfen die kleinen Angler Sattelschwein-Eber des Hofes als solche aufwachsen. Im Gegensatz dazu werden in Deutschland kleine Eberferkel allgemein üblich kastriert. Auf dem Hof werden den Tieren viele Beschäftigungsmöglichkeiten angeboten. Abwechslungsreiches, hofeigenes Futter belebt die Sinne und wirkt entspannend. Da ist es ihnen gerade recht, wenn sich ab und zu ein Huhn, ein Schaf, ein Kalb oder ein Mensch zu ihnen gesellt. Damit die Sattelschweine auch im Winter, wenn der lehmige, nasse Boden nicht mehr durchwühlt werden soll, ein wenig „Buddelspaß“ erleben können, werden ihnen in ihren Ställen kleine Erdhaufen aufgeschüttet…und schon tauchen kleine- und große Schweine- Nasen in die weiche Erde. In der Kartoffelhalle werden wöchentlich Kartoffeln sortiert; dabei fällt trockene Erde auf den Boden-wie gut für die Schweine, denn die Erde macht nicht nur froh, sie dient der Gesundheit der Schweine, weil sie die Verdauung stabilisiert und die Parasiten fernhält.

Ab und zu gesellt sich der Zuchteber Friedbert sehr gerne zu seinen Liebhaberinnen, den 4 Sattelschwein-Sauen des Hofes. In der Regel werden dann nach 3Monaten, 3 Wochen und 3 Tagen kleine Sattelschweinferkel geboren.  Wenn die Sattelschwein-Sauen Finchen, Frida, Trudi oder Lotta ihre Ferkel ein Stück des Weges ins Leben begleitet haben, trennen sich ihre Pfade nach 6 bis 8 Wochen. Einige Ferkel werden als Zucht-Tiere verkauft. Die nicht zur Zucht geeigneten Tiere wachsen auf dem Hof auf, um beizeiten geschlachtet zu werden.Sie sind dann etwa 1 Jahr alt; die Eber müssen früher geschlachtet werden,damit ihr Fleisch wohlschmeckend ist.  Aufmerksam beobachtet, werden auch sie – wie viele Tiere des Hofes – von kleinen- und großen Händen liebevoll gestreichelt.

Dieser Schriftzug verdeutlicht nicht nur dieLiebe zum Leben, er umfasst auch die ruhige Anfahrt zum Schlachtbetrieb, die achtsame Schlachtung der Tiere sowie eine fachgerechte und mit Leidenschaft betriebene Warmfleisch-Verarbeitung des Fleisches. 

In der Schlachterei Clausen in Glücksburg- nur 3 km vom Biohof Svensteen entfernt- stellt Fleischermeister Christian Clausen excellente, köstliche Würste und Schinken für den Biohof Svensteen her.Wer Produkte mit diesem Zeichen erwerben möchte, kann sie im Hofladen kaufen oder vertrauensvoll bestellen (E-Mail: erlebnis@biohof-svensteen.de  oder Telefon: 04631/ 5476366 )

Per Post kommt die Köstlichkeit (Angebot: siehe Hofladen) zum gewünschten Ort (solange der Vorrat reicht).

Nächste Schlachtung: 10.09.2018

Frisches Fleisch vom Angler Sattelschwein am 11.09. 2018 ab 15 Uhr



FOTO: FRANK BAUER /  copyright by www.frankbauer.com

 

 Foto: Freerke de Buhr

Wer eine Patenschaft für Angler Sattelschweine übernommen hat, wird immer bevorzugt bedient.

Informationen zu den Möglichkeiten einer Patenschaft finden Sie auf diesen Seiten.

Klicken Sie nachfolgend auf unseren Patenschaftsvertrag:

Informationen zum Fleisch- und Wurstwarenangebot: siehe Hofladen.
Kontakt zum Angler Sattelschwein ermöglicht Andrea Gabriel als Züchterin der Sattelschweine auf dem Biohof Svensteen.
aktueller Fernsehbeitrag/Video zum Thema Angler Sattelschwein und Interview:

Andrea Gabriel mit der Zuchtsau „Trudi“
FOTO: FRANK BAUER / copyright by www.frankbauer.com

Andrea Gabriel ist als „Die Patin“ in der Sonderausgabe der Zeitschrift BEEF:“ BEEF SPECIAL ISSUE“ mit den Angler Sattelschweinen des Hofes präsent. Hier der Artikel:

Patin Andrea Gabriel

beef

  • bobo
  • berta